Anwendungen im Physioloft Schur

 

Für die  hier aufgeführten Behandlungsmethoden verfügen unsere Therapeuten und Therapeutinnen über die erforderlichen Fortbildungszertifikate.

Therapeutische Maßnahmen werden nach ärztlicher Verordnung bei gesetzlich und privat Versicherten sowie berufsgenossenschaftlich Versicherten angewandt. Ohne ärztliche Verordnung ist dies mit einer entsprechenden Privatverordnung durch einen Heilpraktiker oder Heilpraktiker – Fachbereich Physiotherapie möglich.

  • Physiotherapie & KrankengymnastikKlicken für mehr Infos

Physiotherapie & Krankengymnastik

 

Im Jahr 1994 wurde der international gängige Begriff Physiotherapie eingeführt, trotzdem ist im allgemeinen Sprachgebrauch noch häufig von Krankengymnastik die Rede.

Das Wort Physiotherapie stammt von den griechischen Wörtern physis = „Natur“ und therapeia = „das Dienen, die Dienst- leistung, die Pflege“. Der Begriff Physiotherapie stellt einen Oberbegriff dar, der viele aktive und passive Therapieformen umfasst, um Funktionsstörungen am Bewegungsapparat zu behandeln.

 

mehr Infos

  • Manuelle TherapieKlicken für mehr Infos

Manuelle Therapie

 

Vom Begriff her abgeleitet, also Manuelle (von lateinisch Manus = Hand) versteht man unter der Manuellen Therapie den gezielten therapeutischen Einsatz der Hände zu Untersuchungs- und Behandlungszwecken.

Der Schwerpunkt liegt im Auffinden  und Behandeln von reversiblen Funktions-störungen am Haltungs- und Bewegungs-apparat ( Gelenke, Muskeln, Nerven, Bindegewebe). Nach gründlicher Befunder-hebung wählt der Therapeut zwischen Gelenk-, Mobilisations- und Weichteil-techniken.

mehr Infos

  • KieferbehandlungKlicken für mehr Infos

Kieferbehandlung

 

Mit unserer Kieferbehandlung möchten wir Patienten helfen, die mit der Diagnose einer Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) zu uns kommen. Diese kann sich ganz unterschiedlich äußern, z.b in einerStörung des Kausystems wie Knacken im Kiefergelenk, Zähneknirschen, eingeschränkte Kiefergelenkbeweglichkeit, Kauschmerzen oder auch Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus und Verspannungen in der Nacken- und Schultermuskulatur.

 

mehr Infos

  • FaszientherapieKlicken für mehr Infos

Faszientherapie / Fasziendistorsionsmodell (FDM)

 

Das Fasziengewebe (Bindegewebe) ist ein sehr komplexes, netzartiges Gewebesystem, das dafür sorgt, dass die Teile im Körper miteinander verbindet und zusammenhält. Auch Muskeln und Organe sind von Faszien umgeben. Verklebte oder verhärtete Faszien können zu unterschiedlichsten Beschwerden und Schmerzen führen.

 

mehr Infos

  • Craniosacrale TherapieKlicken für mehr Infos

Craniosacrale Therapie

 

Die Craniosacrale Therapie ist eine Behandlungsform, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat. Neben Herz- und Atemrhythmus sprechen Craniosacral Therapeuten vom Craniosacralen Rhythmus. Dieser entsteht durch das feine Pulsieren der Gehirn- und Rückenmark-sflüssigkeit. Mit Hilfe sanfter manueller Techniken vor allem am Kopf (Cranium) und am Kreuzbein (Sacrum) nimmt der Behandler beruhigenden oder aktivierenden Einfluss auf das craniosacrale System.

 

mehr Infos

  • Bobath KonzeptKlicken für mehr Infos

Bobath-Konzept

 

Wir behandeln nach dem Bobath-Konzept Patienten mit Schlaganfall, Multipler Sklerose,Parkinson und anderen Erkrankungen aus dem neurologischen Formenkreis. Durch eine ausführliche Befundaufnahme werden Ihre Stärken und Schwierigkeiten ausgelotet. Daraus erarbeiten wir gemeinsam ein Ziel, das für Sie in Ihrem Alltag wichtig und erreichbar ist.

 

 

 

mehr Infos

  • Therapie nach McKenzieKlicken für mehr Infos

McKenzie-Konzept

 

Der Neuseeländer Robin McKenzie entwickelte das Konzept der mechanischen Diagnose und Therapie von schmerzhaften Beschwerden  hauptsächlich der Wirbelsäule.

Neben einer klar strukturierten Befragung nutzt der Therapeut bestimmte wiederholt ausgeführte Bewegungstests.Ziel dabei ist es, den Schmerz zu reduzieren bzw. zu zentralisieren. Ein wichtiger Aspekt der McKenzie – Methode ist auch, dass der Patient sich mit einfachen Übungen selbst behandeln kann.

 

mehr Infos

  • Medizinische TrainingstherapieKlicken für mehr Infos

Medizinische Trainingstherapie/ Krankengymnastik an Geräten

 

Unter Medizinischer Trainingstherapie (MTT) versteht man ein gezieltes , gerätegestütztes Aufbautraining unter therapeutischer Anleitung. Ziel dabei  ist es, Ihre körperliche Leistungsfähigkeit wiederherzustellen bzw. zu verbessern. Je nach Diagnose, Belastbarkeit und Zielsetzung werden wir Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination aufbauen, so dass Sie  z.B. nach Verletzungen, Operationen, Bandscheibenvorfällen oder anderen orthopädischen Einschränkungen wieder fit und leistungsfähig werden.

mehr Infos

  • Galileo – VibrationstrainingKlicken für mehr Infos

Galileo – Vibrationstraining

 

Durch die schnelle seitenalternierende Bewegung der Galileo – Trainingsplattform werden in der Muskulatur sogenannte Dehnreflexe ausgelöst, die eine Kontraktion der Muskulatur bewirken. Die Anzahl der Dehnreflexe pro Sekunde wird über die einstellbare Trainingsfrequenz bestimmt.

Dadurch wird erreicht, dass das Galileo – Training in kürzester Zeit für mehr Kraft, mehr Muskel- und Knochengesundheit und ein verbessertes gesamtes Körpergefühl sorgt.

 

mehr Infos

  • SportphysiotherapieKlicken für mehr Infos

Sportphysiotherapie

 

Die Sportphysiotherapie ist ein Teilgebiet der Physiotherapie, das in Kooperation mit Sport-medizinern die Prävention und Behandlung von Sportverletzungen, die Betreuung von Sportlern in Training und Wettkampf sowie die Rehabilitation nach Sportverletzungen beinhaltet. Ziel dabei ist es, die bestmögliche Wieder-herstellung der Sportfähigkeit bezüglich Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit, entsprechend den Richtlinien der medizini-schen Trainingstherapie zu erreichen.

mehr Infos

  • Manuelle Lymphdrainage Klicken für mehr Infos

Manuelle Lymphdrainage

 

Wir wenden die Manuelle Lymphdrainage an, um eine unzureichende Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen.

Durch rhythmische Kreis-,Dreh-,Pump- und Schöpfgriffe wird der Lymphabfluß in gestauten, geschwollenen Körperteilen aktiviert. Man unterscheidet zwischen

Primären Lymphödemen  (anlagebedingte Lymphgefäßschädigungen) und

Sekundären Lymphödemen (z.B. nach operativen Eingriffen, Bestrahlungen usw.)

 

 

mehr Infos

  • Triggerpunkt-behandlungKlicken für mehr Infos

Triggerpunktbehandlung

 

Die Triggerpunktbehandlung ist eine gezielte Schmerzpunktbehandlung, wodurch man den Schmerz in kurzer Zeit deutlich reduzieren oder komplett auflösen kann.

Anhand des Befundes erfährt der Therapeut, wo der Patient unter Schmerzen leidet.

Durch gezielte Testung der Muskulatur wird nun der schmerzverursachende Triggerpunkt herausgefunden. Ein Triggerpunkt kann sowohl direkt in einen Muskel Schmerzen erzeugen, er kann aber auch einen Übertragungsschmerz verursachen.

 

mehr Infos

  • MassagenKlicken für mehr Infos

Massagen

 

Wir bieten sowohl die klassische therapeutische Massage an (kann bei entsprechender Diagnose als Heilmittel / Rezept verordnet werden), als auch eine Auswahl an Wellnessmassagen, die Sie bei uns genießen können, oder mit einem Geschenkgutschein jemandem eine Freude bereiten möchten. Massagen wirken schmerzlindernd, durchblutungssteigernd und entspannend.

mehr Infos

  • Fußreflexzonen-massageKlicken für mehr Infos

Fußreflexzonenmassage

 

Die Fußreflexzonenmassage beruht auf der Vorstellung, dass die Füße über die Reflexzonen in Wechselbeziehung zum ganzen Körper stehen.

 

Die gezielte Massage der Reflexzonen wirkt auf den gesamten Organismus harmonisierend und ausgleichend.

Spannungen können dadurch abgebaut und die Selbstheilung des Körpers angeregt werden.

 

 

mehr Infos

  • Physikalische Therapie Klicken für mehr Infos

Physikalische Therapie

 

Unter physikalischen Therapien lassen sich mehrere Anwendungen zusammenfassen, bei denen der Körper, je nach Behandlungsziel, auf äußere Reize reagiert.

Zur physikalischen Therapie gehört zum einen die Thermotherapie, bei der Wärme- oder Kältereize gesetzt werden. Zur Wärme-anwendung gehören zum Beispiel Naturmoorfango, Rotlicht, Heißluft oder die „Heiße Rolle“. Zum anderen sind Elektrotherapie und Ultraschall Bestandteile der physikalischen Therapie.

 

mehr Infos

  • Kinesio TapingKlicken für mehr Infos

Kinesio Taping / Klassisches Tape

 

Beim Kinesio Taping handelt es sich um eine Behandlungsmethode, die ihren Ursprung in Japan fand, und vom Arzt Kenzo Kase in den 70 er Jahren entwickelt wurde. Die Therapie-form mit dem Kinesio Tape nutzt den körpereigenen Heilungsprozess.

Anwendungsbereiche sind entzündliche Vorgänge, muskuläre Beschwerden, Gelenkbeschwerden und Lymphstauungen. Das Tape wirkt schmerzlindernd , spannungsregulierend und entstauend.

 

 

mehr Infos

  • PräventionskurseKlicken für mehr Infos

Präventionskurse

 

Wir bieten laufend Präventionskurse an-

nehmen Sie sich die Zeit, um etwas für Ihre Gesundheit zu tun, denn Vorsorge ist besser als Nachsorge

 

 

Krankenkassen bezuschussen gemäß

§20 SGB V primärpräventive Leistungen!

  • HausbesucheKlicken für mehr Infos

Hausbesuche

 

Sollten Sie gesundheitlich nicht in der Lage sein, die Therapie in unserer Praxis in Anspruch zu nehmen, kann  Ihr Arzt auch einen Hausbesuch verordnen.Dann kommen wir zu Ihnen und behandeln Sie vor Ort.

 

 

mehr Infos

PhysioLoft 2017 | Impressum