Faszientherapie / Fasziendistorsionsmodell (FDM)

 

Das Fasziengewebe (Bindegewebe) ist ein sehr komplexes, netzartiges Gewebesystem, das dafür sorgt, dass die Teile im Körper miteinander verbindet und zusammenhält.Auch Muskeln und Organe sind von Faszien umgeben. Verklebte oder verhärtete Faszien können zu unterschiedlichsten Beschwerden und Schmerzen führen.

 

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) beschreibt 6 verschiedene Störungen der Faszien, und die daraus resultierende Entstehung myofaszialer ((Muskel = Myo) und dessen bindegewebige Hülle

( = faszial)) Schmerzen.

 

Patienten beschreiben ihre Beschwerden mit einer ganz bestimmten Körpersprache.Anhand dieser Körpersprache kann der Therapeut die Faszienstörung differenzieren und behandeln.

 

Mittels spezifischer Handgriffe, sogenannten  Faszientechniken, werden verklebte Faszien gelöst und korrigiert.

 

Mit einer Faszienrolle (BlackRoll), einem Hilfsmittel zur Eigenmassage des Fasziengewebes, kann die Therapie zu Hause fortgeführt werden.Ihr Therapeut zeigt Ihnen gerne entsprechende Übungen.

 

 

 

zurück zur Übersicht

Kontakt:

 

PhysioLoft Schur

Schwöllbogen 3/2

72555 Metzingen-Neuhausen

 

Tel.: 07123 / 95 32 75

Fax: 07123 / 95 32 76

E-Mail: info@physioloft-schur.de

Web: www.physioloft-schur.de

Kontakt Physioloft Schur Metzingen-Neuhausen

PhysioLoft 2017 | Impressum